Adventroas #21: Raunächte

Raunächte

Hier Texte eingeben ....
Hier Texte eingeben ....

Die Thomasnacht am 21. Dezember ist der Beginn der Raunächte, die bis Dreikönig dauern. In den Raunächten blühte der Aberglaube. Im Haus durfte keine Unordnung herrschen, keine Wäsche auf der Leine hängen, sonst würde jemand sterben, und vieles mehr. Die Raunächte sind eine Zeit mit besonders langen Nächten und kurzen Tagen. Ohne elektrisches Licht – kann man sich vorstellen – dass die Phantasie in dieser finsteren Zeit blühte. Mit dem Räucherwerk wollte man alles „Dunkle“ vertreiben.

Barbara Waß, 1944 in Abtenau geboren, lässt Sie an ihren Erinnerungen teilhaben:

Zurück

Youtube-Kanal

Sehen Sie hier YouTube Videos vom Salzburger Freilichtmuseum!

Virtual Tour

Ist in Ihrem Browser Adobe Flashplayer installiert? – Erkunden Sie die Häuser und Stuben des Freilichtmuseums mit fantastischen hochauflösenden Bildern.

Webcam

Verschaffen Sie sich einen Einblick mit unserer Webcam.